Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltung gegenüber Verbrauchern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen – kurz AGB genannt - gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Webseiten unter der Top-Level-Domain „wrestlingmerch.de“.

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

WrestlingMerch.de
c/o Raik Listemann
Elsasser Straße 8
01307 Dresden

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren auf unseren Webseiten stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(4) Bei Eingang einer Bestellung über unsere Webseiten gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft. Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

  • Auswahl der gewünschten Ware
  • Angabe der persönlichen Daten
  • Prüfung der Angaben
  • Betätigung des Buttons "Kaufen"

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen des enthaltenen Zurück-Buttons nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail (Auftragsbestätigung). Mit dieser nehmen wir Ihr Angebot an.

(5) Gemäß § 19 Abs. 1 UStG wird auf der Rechnung keine Umsatzsteuer ausgewiesen.

(6) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unsere Website: Wir senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch online einsehen.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile, sofern nicht anders angegeben. Hinzu kommen etwaige Versandkosten und etwaige Bearbeitungspauschalen.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per Vorkasse, Kreditkarte, Apple Pay, Google Pay, Shop Pay, Klarna und PayPal.

(3) Ungeachtet der gewählten Zahlungsart verpflichtet sich der Verbraucher, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.

§4 Produktion & Lieferung

(1) Physischen Produkten (z.B. Merchandising wie T-Shirts, ...)

Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, werden alle von uns angebotenen Artikel bei Bestellung produziert. Die Lieferung erfolgt hier spätestens innerhalb von 5 Werktagen.

Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungsauftrag an die mit der Überweisung beauftragte Bank und bei allen anderen Zahlungsarten am Tag nach Vertragsschluss zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über.

(2) Lieferung bei digitalen Gütern (z.B. Downloads, Gutscheine, ...)

Digitale Güter werden nach Zahlung durch den Käufer für die beschriebene Nutzungsdauer online zugänglich gemacht. Ein physischer Versand ist nicht möglich.

§5 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor. Digitale Güter verbleiben grundsätzlich in unserem Besitz, da der Käufer lediglich ein Nutzungsrecht für die in der Produktbeschreibung gekennzeichnete Nutzungsdauer erwirbt.

§6 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

(1) Widerrufsrecht beim Kauf von physischen Produkten (z.B. Merchandising)

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

WrestlingMerch.de
c/o Raik Listemann
Elsasser Straße 8
01307 Dresden

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei den folgenden Verträgen: Verträge zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

(2) Widerrufsrecht beim Kauf digitaler Güter (z.B. Video on Demand)

Das Widerrufsrecht erlischt nach § 356 Abs. 5 BGB für sämtliche digitale Inhalte. Digitale Inhalte sind „Daten, die in digitaler Form hergestellt und bereitgestellt werden“ (§ 312f Abs. 3 BGB). Der Käufer stimmt der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist ausdrücklich zu und hat zur Kenntnis genommen, dass das Widerrufsrecht mit Beginn der Ausführung des Vertrags erlischt.

Ende der Widerrufsbelehrung

§7 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§8 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§9 Datenschutz

Es gelten die Datenschutzbestimmungen, welche online jederzeit einzusehen sind. Der Endkunde wurde über die Datenschutzbestimmungen unterrichtet.

§10 Schlussbestimmungen

(1) Für alle abgewickelten Bestellungen gelten ausschließlich diese AGB.

(2) Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, eine unwirksame Regelung durch eine solche wirksame Regelung zu ersetzen, die in ihrem Regelungsgehalt dem wirtschaftlich gewollten Sinn und Zweck der unwirksamen Regelung möglichst nahekommt. Das gilt entsprechend bei Regelungslücken.

(3) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts.

Stand: 8/2020